Coronavirus: Anfang Januar sind in der Stadt Wuhan (Provinz Hubei) 59 Menschen an einer Lungenentzündung erkrankt. Bei 41 Patienten wurde ein bisher unbekanntes Coronavirus mit der vorläufigen Benennung 2019-nCoVnachgewiesen. Seitdem ist die Zahl der bestätigten Fälle in Wuhan auf ca. 440 gestiegen. 9 Menschen sind verstorben. In Peking wurden 5 Patienten registriert und in der Provinz Guangdong (S) 14. Auch in den Provinzen Sichuan und Yunnan sowie in Shanghai wurden Fälle gemeldet. 3 Infektionen wurden nach Thailand und je eine nach Japan, Südkorea, Taiwan und in die USA exportiert. Nachdem auch medizinisches Personal erkrankt ist haben die Behörden die Übertragung von Mensch-zu-Mensch bestätigt. Die Behörden haben den Fischmarkt der Stadt geschlossen, nachdem zahlreiche der Infizierten diesen besucht hatten oder dort gearbeitet haben. Die Infektionsquelle wurde noch nicht gefunden. Die Behörden befürchten aufgrund der Reisewelle zum bevorstehenden chinesischen Neujahrsfest eine weitere Ausbreitung der Infektion. Reisende sollten besonders sorgfältig auf Hygienemaßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen achten.
zuletzt aktualisiert: 22.01.2020 CRM